• images/slideshow/header00.jpg
  • images/slideshow/header01.jpg
  • images/slideshow/header02.jpg
  • images/slideshow/header03.jpg
  • images/slideshow/header04.jpg
  • images/slideshow/header05.jpg
  • images/slideshow/header06.jpg
  • images/slideshow/header07.jpg
  • images/slideshow/header08.jpg
  • images/slideshow/header09.jpg
  • images/slideshow/header10.jpg
  • images/slideshow/header11.jpg

Neue Uniform für Alltagshelden

Dienstbesprechung alb_150_100_16777215_00___images_news_2012_03_30.jpgler Kommandanten des Kreises in der Weinheimer Stadthalle / Lob von Landrat Stefan Dallinger.Ihre Gesundheit riskieren Feuerwehrleute bei jedem Einsatz. Das würdigte Landrat Stefan Dallinger jetzt bei der Dienstbesprechung aller Kommandanten der Feuerwehren des Rhein-Neckar-Kreises in der Weinheimer Stadthalle. Um den Brandschutz muss man sich im Rhein-Neckar- Kreis keine Sorgen machen. Das wurde anlässlich der Dienstbesprechung am Samstag in der Stadthalle Weinheim deutlich. Kreisbrandmeister Peter Michels konnte neben den Kommandanten, Abteilungskommandanten und Werksfeuerwehrkommandanten des Kreises, auch Landrat Stefan Dallinger, Oberbürgermeister Heiner Bernhard, Ersten Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner, Landesbranddirektor Hermann Schröder und Dezernentin Irmgard Behler zur Besprechung begrüßen.

„Der Rhein-Neckar-Kreis ist stolz auf seine Feuerwehr. Die Männer und Frauen leisten einen unverzichtbaren Dienst an der Gemeinschaft, riskieren nicht selten buchstäblich Kopf und Kragen für das Leben anderer. Für mich sind Feuerwehrleute Helden im Alltag“, sagte Stefan Dallinger in seinem Grußwort. Landesbranddirektor Hermann Schröder gab Informationen aus dem Feuerwehrwesen bekannt. Zunächst ging er auf die Zuwendungen für die Beschaffungen von Neufahrzeugen zum Schutz der Bürgerschaft ein. Hier forderte er, dass die interkommunale Zusammenarbeit weiter gefördert und ausgebaut wird. Aus diesem Grund nehmen zurzeit auch die Unterkreise Ladenburg und Weinheim an einem Pilotprojekt teil, deren Ergebnisse, zukunftsweisend für die Feuerwehren des Landes sein könnten.

Wichtig war dem Landrat auch, darauf hinzuweisen, dass der Neubau der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal auf den Weg gebracht werden konnte. Bis 2015 soll er fertig sein und den Feuerwehrangehörigen eine zeitgemäße und moderne Ausbildung ermöglichen.

Nach mehr als 60 Jahren gibt es nun auch eine neue Ausgehuniform für die baden-württembergischen Feuerwehrleute. Damit wurde der Wunsch aus den eigenen Reihen der Feuerwehr umgesetzt. Die bisherige Uniform sei nicht mehr zeitgemäß, so Schröder weiter. So sollen beispielsweise der Kragen verändert werden, ebenso wie die aufgesetzten Taschen.

Weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Anhörung zur Bestellung eines Kreisbrandmeisters und eines Stellvertreters. Die bisherigen Amtsinhaber Peter Michels und Udo Dentz, stellten sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Beide wurden von der Versammlung bestätigt, wie Dezernentin Irmgard Böhler nach der geheimen Wahl verkündetet.

Zum Schluss präsentierte stellvertretender Kreisbrandmeister Axel Schuh einen Film des Fachgebiet Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Rhein Neckar, der die Arbeit der Feuerwehren des Kreises darstellt und die Bürger zum Dienst animiert. Zu sehen ist er auf der Internetseite der Feuerwehr Rhein Neckar unter der Adresse www.rnk-feuerwehr.de

> Bilder der Kommandantendienstversammlung